Implantierbare Monofokallinsen

Eine monofokale Kunstlinse (Einstärkenlinsen) verfügt nur über einen Brennpunkt („monofokal“), kann also nur auf einen Entfernungsbereich scharf abbilden.

Die jeweils fehlende Akkommodationsleistung (Anpassung auf Nähe oder Ferne) muss durch eine Brille ausgeglichen werden.

Überblick zu Monofokallinsen

Die Monofokallinsen, sogenannte Standard-Kunstlinsen, können für die Korrektur von Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit verwendet werden. Patienten können sich aufgrund des einzelnen Brennpunktes nur für eine scharfe Sicht in der Nähe oder in der Ferne entscheiden. Dabei ist die zweite Variante die üblichere. Wird die Linse auf das klare Sehvermögen in die Ferne eingestellt, benötigt der Patient zusätzlich noch eine Lesebrille oder Gleitsichtbrille. Umgekehrt ist zusätzlich eine Fernbrille erforderlich.

Voraussetzungen zur Implantation von Monofokallinsen

Die operativen Voraussetzungen für eine Monofokallinsen-Implantation ähneln denen einer Laseroperation bzw. einem Einsatz eines Linsenimplantats.

Die Augen dürfen, abgesehen vom Grauen Star, von keinen schwerwiegenden oder entzündlichen Krankheiten betroffen sein. Außerdem sollte sich der Patient in einem guten gesundheitlichen Zustand befinden und zum Zeitpunkt der Operation weder schwanger noch in der Stillzeit sein.

Die Implantation eignet sich für Patienten mit einer sehr hohen Fehlsichtigkeit oder Grauem Star sowie für Patienten bereits fortgeschrittenen Alters (45+ Jahre), da die Akkommodationsleistung des Auges bereits nachgelassen hat.

Monofokale Intraokularlinsen (IOL) werden für folgende Grenzwerte der Fehlsichtigkeiten empfohlen:
hohe Kurzsichtigkeit ab -6 Dioptrien
hohe Weitsichtigkeit ab +4 Dioptrien

Vorteile von Monofokallinsen

Die Patienten erhalten ihre Sehkraft bereits kurz nach der Operation wieder, nachdem sich die Augen an die neuen Linsen gewöhnt haben.

Anwendung von Premium-Monofokallinsen

Premium-Intraokularlinsen bieten im Gegensatz zu Standardlinsen weitere optische Funktionen. Sie können beispielsweise das Nachtsehen (asphärische Monofokallinsen) oder die Tiefenschärfe verbessern.

Durch eine spezielle Optik haben Premium-Monofokallinsen den Vorteil, dass sie sowohl im Zwischenbereich (meist bei ca. 80 cm Entfernung) als auch im Nahbereich (Entfernung bis zu ca. 40 cm) eine bessere Tiefenschärfe ermöglichen.

Gegen Alterssichtigkeit



ab 1.125 €

Preis gilt pro Auge
inkl. Voruntersuchung

OP Überblick für Monofokallinsen

  • Ambulanter Eingriff
  • Betäubung meist lediglich mit Augentropfen
  • Beide Augen werden mit einem Abstand von 1- 2 Tagen operiert
  • Kein Kraftfahrzeug führen bis nach der 2. OP
  • Am Operationstag wird das Auge nach dem Eingriff verbunden
  • Bereits 1 Tag nach Operation gutes Sehvermögen
  • Eingewöhnungszeit aber erst nach ca. 8- 12 Wochen beendet

FAQ- Linsenaustausch

Antworten auf häufige Fragen
 

OP-Vertrag online ausfüllen

Füllen Sie den OP-Vertrag jetzt
bequem im Onlineformular aus!!

OP-Vertrag Online

Ich wünsche einen Rückruf zum Thema Monofokallinsen

Ich wünsche eine Rückruf unter folgender Nummer:

Mögliche Nebeneffekte bei Monofokallinsen

In der Eingewöhnungszeit kann es in der Dämmerung zu einer verminderten Sicht (Unschärfe) kommen. Dies kommt vor allem bei sphärischen Monofokallinsen (Standard-Linsen) vor.

Hornhautverkrümmungen (Astigmatismus) sind mit dieser Linsenart nicht kompensierbar.

In seltenen Fällen verspüren Patienten in den ersten Stunden ein geringes Fremdkörpergefühl am operierten Auge oder berichten von einem leicht brennenden Gefühl.

In manchen Fällen treten um helle Lichtquellen herum Lichterscheinungen auf, sogenannte „Lichthöfe“.

Um solchen Nebenwirkungen vorzubeugen, sollte man den Anweisungen des Arztes Folge leisten und die Nachuntersuchungen wahrnehmen. Nur so kann ein optimaler Heilungsprozess erfolgen.

Ablauf: Linsenaustausch mit Monofokallinsen

Preise für IOL-Linsenaustausch (Preis gilt immer für 2 Augen zusammen)

Verfahren Beschreibung Preis pro Auge 1 Preis zwei Augen 1
IOL-Implantate: Basislinsen (Linsenaustausch)Bei Alters-, Kurz- & Weitsichtigkeit sowie Astigmatismus:


Basislinsen in der Kategorie:
asphärisch, torisch u. multifokal

Die IOL-Preise sind u.a. abhängig von Ihrem individuell benötigten Linsentyp. Dazu sind Voruntersuchungen und Beratung durch den behandelnden Arzt unabdingbar.

ab 1.125 €

ab 2.250 €
IOL-Implantate: Premiumlinsen (Linsenaustausch)Bei Alters-, Kurz- & Weitsichtigkeit sowie Astigmatismus:


Premiumlinsen (Premium Programm Plus):
für multifokale Linsen

Die IOL-Preise sind u.a. abhängig von Ihrem individuell benötigten Linsentyp. Dazu sind Voruntersuchungen und Beratung durch den behandelnden Arzt unabdingbar.

ab 1.450 €

ab 2.900 €
1 - Voruntersuchung inklusive.
Vergleich der Augenkorrekturverfahren OP-Vertrag OP-Terminvergabe Kreditfinanzierung

Die Augenkorrektur Verfahren detailliert erklärt

Kontaktaufnahme bei Fragen oder Interesse an einem Linsenaustausch

Herr Frau Andere

Wofür Interessieren Sie sich?

  • ReLEx SMILE ohne Flap
  • Femto-LASIK mit Flap
  • LASEK & PRK mit Cut
  • Künstliche Zusatzlinsen
  • IOL Linsenaustausch

Kostenloses Infopaket

Bitte senden Sie mir das Infopaket per Email als PDF.
Deutschland Österreich Schweiz #
Meine-Augenklinik behandelt Ihre Kontaktdaten absolut vertraulich. Ihre Daten werden von uns niemals an unbefugte Dritte weitergegeben.
* Pflichtfelder