Kosten der Augenlaser-OP in Zürich

Kurzfristige OP-Termine

 Wunschtermin anfragen

Kurzfristig freie Termine erfahren Sie nach Rückfrage

» zur Anfrage

Augenlasern Zürich: Kosten & Infos zur Augenlaser-OP in einer Augenklinik

Die ambulante Augenlaser-OP gehört seit langer Zeit zu den Routinebehandlungen einer Augenklinik. Viele Kontaktlinsen- und Brillenträger aus dem Kanton Zürich, stellen sich deshalb die Frage, ob sie sich ihre Augen lasern lassen sollen.

Wann kann der operative Eingriff als sinnvoll angesehen werden?

Die Refraktive Chirurgie ermöglicht es Spezialisten, eine Sehschwäche unter gewissen Bedingungen zu korrigieren. Eine Hornhautverkrümmung sowie Kurz- oder Weitsichtigkeit lässt sich im Idealfall erfolgreich behandeln und bedingt auch eine Presbyopie. Anschließend hoffen die Operierten darauf ohne Brille sehen zu können. Zunächst erfolgt eine Voruntersuchung. Dabei bestimmt der Arzt unter anderem die Tiefe der Cornea, die Sehschärfe und den Intraokulardruck.

Wie wird die Augen-OP per Laser durchgeführt?

Eine Laserbehandlung an den Augen wird über einen kurzen, aber nicht ganz einfachen operativen Eingriff erfolgen, der jedoch lediglich eine lokale Anästhesie erfordert. In der Regel genügen Schmerztropfen, die der Operateur auf die Oberfläche des Auges träufelt. Ein gutes Augenlaserzentrum bietet sehr aufgeregten Patienten nicht selten auch eine Allgemeinanästhesie an. Das OP-Verfahren hängt von der verwendeten Methode des Doktors ab. Die OP-Dauer beträgt etwa 22-26 Minuten für beide Augen.

Ein stationärer Klinikaufenthalt in ZH ist normalerweise nur nach einer Narkose notwendig. Zur Nachsorge werden über mehrere Wochen Augenlösungen verwendet, ein erster Augentest erfolgt bereits am nächsten Tag. Nach der Augenoperation beträgt die individuelle Genesungsdauer rund 3-9 Tage. Je nach Behandlungsmethode dürfen Operierte normal nach zwei bis sieben Tagen wieder arbeiten. Schwimmen oder sonstiger Sport sollte für circa 2 ½ Wochen vermieden werden.

Was müssen Patienten vor einer Operation am Auge wissen?

Eine wichtige Rolle spielt das Alter. Vor dem 18. Lebensjahr führen Augenärzte in der Regel keinen Lasereingriff durch. Eine gute Augenlaserklinik in Zürich klärt die Behandelten vorher ausführlich über das Risiko des operativen Eingriffs auf. Infektionsherde, übermäßig trockene Augen oder eine Sehbeeinträchtigung sollten nur in seltenen Fällen nach der Augenkorrektur auftreten. Schmerzen dürften während der OP nicht zu erwarten sein. Im Anschluss kommt es möglicherweise für wenige Stunden zu einem Brennen und Tränen der Augen. Als Nebenwirkungen bei ophthalmologischen Laserbehandlungen tritt häufig eine stärkere Blendempfindlichkeit oder eine schlechte Sehschärfe in der Dämmerung auf. Diese sollten in der Regel nur vorübergehend in Erscheinung treten. Die Endresultate nach der Lasertherapie an den Augen sind oft langfristig stabil. In Ausnahmefällen können geringe
Verschlechterungen der Sehkraft eintreten.

Wie viel kostet eine Augenlaser-OP in Zürich?

Die Preise für das Augenlasern liegen in einer Zürcher Fachklinik laut unserer Erfahrung bei etwa 2000 CHF pro Auge. In unserer Klinik können fehlsichtige Patienten dagegen bis zu 70 % von den Kosten einsparen. Diese augenchirurgische Maßnahme ist gewöhnlich keine Kassenleistung, da für die Operation keine medizinische Indikation besteht. Der Behandelte kann den Betrag jedoch oft zu einer bestimmten Höhe in der Steuer als Sonderausgaben angeben.

Welche Voraussetzungen sind für die Augenlaseroperation zu erfüllen?

In einer Augen- und Laserklinik lässt sich unter gewissen Grundvoraussetzungen die Sehstärke verbessern. Zu den Kontraindikationen zählen zum Beispiel: zu hohe Dioptrienwerte (z. B. -12,50 dpt oder +6,50 Dioptrien), eine zu flache Hornhautdecke oder eine Schwangerschaft. In einer Augenarztpraxis kann als Alternative bei Alterssichtigkeit oder sehr hohen Dioptriewerten eine künstliche Linse eingesetzt werden. Die Linsenimplantation führt der Operateur nicht selten ambulant durch. Der chirurgische Eingriff dauert in einem solchen Krankenhaus nur wenige Minuten und verursacht gewöhnlich keine großen Schmerzen.

Zürich hat die Telefon-Vorwahl 044- und viele Straßen, wie:
Ottiker-weg
8006 Zürich
Schweiz

Aber wo kann ich meine Augen in meiner Nähe von Zürich lasern lassen?

In der Schweiz gibt es grundsätzlich gute Augenlaserkliniken. Vom Zürcher Hauptbahnhof (HB) aus lassen sich mit Bus und Bahn viele Fachkliniken erreichen in denen unter anderem Doktoren mit Professor-Titel operieren.

Interesse sich die Augen lasern zu lassen?

Herr Frau Andere
Vorname
Name*
Strasse
PLZ
Ort

Haben Sie Fragen? Hotline: 07165 - 929 500

Außerhalb Deutschlands: 0049 - 7165 - 929 500
Deutschland Österreich Schweiz
Andere

Wunschtermin

Wunschtermin
Alternativtermin
Rückrufwunsch: Bitte rufen Sie mich zurück
am:
um:

Kostenloses Infopaket

Bitte senden Sie mir das Infopaket per E-mail als PDF.
Meine-Augenklinik behandelt Ihre Kontaktdaten absolut vertraulich. Ihre Daten werden von uns niemals an Dritte weitergegeben. Eventuelle Rückrufe erfolgen diskret und nur an Sie persönlich.

* Pflichtfelder


Methoden/Verfahren:

Augen-LASIK-OP
ReLEx Smile
Femto-LASIK-Operation
Intra-LASIK-Behandlung
EPI-LASIK-Operation
FLEx
CISIS
PRK/LASEK
C-TEN
INTRACOR
SUPRACOR
SBK-LASIK
EBK
No-Touch
iLASIK
SLT
Wellenfront-Augenlaser-Operation
Femtosekundenlaser
RE-LASIK
Excimer-Laser


künstliche Augenlinsen:

Monofokallinsen
Bifokallinsen
Trifokallinsen
Multifokallinsen
Visian-ICL-Linsen
PIOL (Phake Intraokularlinsen)
KAMRA-Inlays