Kosten der Augenlaser-OP in Neu-Ulm

Kurzfristige OP-Termine

 Wunschtermin anfragen

Kurzfristig freie Termine erfahren Sie nach Rückfrage

» zur Anfrage

Augenlasern Neu-Ulm: Kosten & Infos zur Augenlaser-OP in einer Augenklinik

Eine Laserbehandlung an den Augen ist immer eine Frage der Dringlichkeit, doch viele hegen mittlerweile den Wunsch wieder ohne Brille sehen zu können.
Alternativ zu diesem System gibt es natürlich auch bei Spezialisten in Neu-Ulm eine Linsenimplantation, also der Austausch mit einer künstlichen Linse. Diese Arten von Augenoperationen dürften vor allem bei vielen Patienten Anklang finden, die über eine Sehschwäche als Folge einer Hornhautverkrümmung oder in Form einer Altersweitsichtigkeit klagen.

Die Voruntersuchung für die Operation am Auge findet zumeist, je nachdem wann Fehlsichtige die OP durchführen möchten, durch Augenärzte in einer vom Patient bevorzugten Augenklinik statt.

Der Ablauf einer Augenlaser-OP sieht vor allem die Behandlung, also das Abtragen von Gewebe mittels chirurgischem Laser vor. Der Vorgang beim Augenlasern ist dabei gewöhnlich relativ schmerzfrei, da eine örtliche Betäubung vorgesehen ist. Zudem bekommen Patienten, die sich ihre Augen lasern lassen wollen, auf Wunsch auch ein Beruhigungsmittel vor und während dem operativen Eingriff. Wer seine Sehstärke verbessern will, der braucht nicht direkt vor einem Daueraufenthalt in einer Klinik bangen, sondern hat in der Regel die Möglichkeit auf eine ambulant durchgeführte Augen-OP per Laser.

Wenn wichtige Voraussetzungen erfüllt sind, bietet die Augenkorrektur auch vielen Ulmer Kontaktlinsen- und Brillenträger die Chance auf ein Sehen ohne Hilfsmittel. Kontraindikationen für einen Lasereingriff können beispielsweise diverse Unverträglichkeiten sowie ein deutlich überhöhte Dioptrienzahl von beispielsweise -12,50 dpt oder +8,50 Dioptrien sein.

Gute Augenlaserkliniken finden sich allerdings an vielen Standorten in Deutschland. Wer sich jedoch eine ambulante Augenlaserklinik in Neu-Ulm suchen will, der ist auch hier sicherlich gut beraten. Ein gutes Augenlaserzentrum dürften Patienten nämlich vor allem daran erkennen, dass der Arzt sich nicht nur hinsichtlich der Erstuntersuchung um den Sehhilfeträger bemüht, sondern auch, dass in der Voruntersuchung zur Ermittlung der Sehkraft und Aufklärungsgespräche, bezogen auf den OP-Ablauf und die OP-Dauer sowie die Nachsorge unter ärztlicher Kontrolle ausführlich besprochen werden. Die Refraktive Chirurgie wird übrigens auch als Abteilung in einem öffentlichen Krankenhaus angeboten und kann als Alternative zu einer Augen- und Laserklinik gesehen werden. Teilweise können die Untersuchungen vor der operativen Korrektur auch in einer beliebigen Augenarztpraxis gemacht werden.

Bezogen auf das Alter gilt generell, dass ein Lebensalter von 18 Jahren überschritten werden sollte. Doch bis wann kann man sich seine Augen lasern lassen? Ein Alter von circa 60 Jahren sollte möglichst weit unterschritten werden, wobei keine generelle Altersgrenze existiert.
Es besteht zudem immer ein Restrisiko auf die der Ulmer Augenchirurg jedoch vor der Operation in einem Gespräch umfassend hinweist. Die Heilungsdauer beträgt je nach Augenlaserverfahren gewöhnlich nur einige Tage bis hin zu mehreren Wochen, Patienten können jedoch häufig bereits nach ein bis zwei Tagen wieder klar sehen. Gravierende Nebenwirkungen und Schmerzen sollten im Normalfall nicht auftreten und beziehen sich meist nur auf harmlose Verzögerungen der Heilungsdauer. Die Haltbarkeit der Therapie sollte dauerhaft sein, beziehungsweise bis zur eintretenden Altersweitsichtigkeit anhalten. Je nach behandeltem Krankheitsbild kann hier jedoch wieder eine Verschlechterung eintreten, wieso dann eine Wahlmöglichkeit die Linsenimplantation sein kann, also die Verbesserung der Sehkraft durch eine künstliche Linse.

Wie viel kostet eine Augenlaser-OP in Neu-Ulm?

Die Preise schwanken oft und liegen zumindest nach unserer Erfahrung bei circa 899 Euro und 1.989 Euro pro Auge, die aber oftmals bis zu einem entsprechenden Betrag beim Finanzamt geltend gemacht werden können. Die Kosten werden in vielen Fällen nicht von einer GKV übernommen. In unserer Fachklinik fernab vom Rand der südöstlichen Schwäbischen Alb, liegt der Preis für derartige Behandlungen übrigens um bis zu 70% unter dem durchschnittlichen deutschen Listenpreis.

Ulm hat die Telefon-Vorwahl +431- und viele Straßen, wie:
Karl-Schefold-Straße
89073 Ulm

Aber wo kann ich meine Augen in meiner Nähe von Ulm lasern lassen?

In der schönen Stadt Baden-Württemberg's dürfte es mehrere hochqualifizierte Augenlaserzentren geben, Fehlsichtige, die sich bei ihrer Wahl unsicher sind, können eine Onlinerecherche starten oder einen Augenarzt vor Ort um eine Empfehlung bitten. Dieses Anliegen ist also geradewegs mit einer Augenoperation verbunden.

Interesse sich die Augen lasern zu lassen?

Herr Frau Andere
Vorname
Name*
Strasse
PLZ
Ort

Haben Sie Fragen? Hotline: 07165 - 929 500

Außerhalb Deutschlands: 0049 - 7165 - 929 500
Deutschland Österreich Schweiz
Andere

Wunschtermin

Wunschtermin
Alternativtermin
Rückrufwunsch: Bitte rufen Sie mich zurück
am:
um:

Kostenloses Infopaket

Bitte senden Sie mir das Infopaket per E-mail als PDF.
Meine-Augenklinik behandelt Ihre Kontaktdaten absolut vertraulich. Ihre Daten werden von uns niemals an Dritte weitergegeben. Eventuelle Rückrufe erfolgen diskret und nur an Sie persönlich.

* Pflichtfelder


Methoden/Verfahren:

Augen-LASIK-OP
ReLEx Smile
Femto-LASIK-Operation
Intra-LASIK-Behandlung
EPI-LASIK-Operation
FLEx
CISIS
PRK/LASEK
C-TEN
INTRACOR
SUPRACOR
SBK-LASIK
EBK
No-Touch
iLASIK
SLT
Wellenfront-Augenlaser-Operation
Femtosekundenlaser
RE-LASIK
Excimer-Laser


künstliche Augenlinsen:

Monofokallinsen
Bifokallinsen
Trifokallinsen
Multifokallinsen
Visian-ICL-Linsen
PIOL (Phake Intraokularlinsen)
KAMRA-Inlays