Kosten der Augenlaser-OP in Köln

Kurzfristige OP-Termine

 Wunschtermin anfragen

Kurzfristig freie Termine erfahren Sie nach Rückfrage

» zur Anfrage

Augenlasern Köln: Kosten & Infos zur Augenlaser-OP in einer Augenklinik

Wann kann eine Laserbehandlung an den Augen Abhilfe verschaffen?

Die Refraktive Chirurgie steht für alle operativen Eingriffe, die die Brechkraft des Auges verändern und somit dazu beitragen soll, dass viele Sehschwache ohne Brille sehen können. Somit zählt auch das Augenlasern zu diesem Bereich.

Eine Augenlaser-OP in Köln kann je nach Ausgangslage bei zahlreichen Fehlsichtigkeiten angewendet werden, um die Sehschwäche zu korrigieren (z. B. bei Myopie, Hypermetropie und Hornhautverkrümmungen). Der Patient muss jedoch für die Augenoperation geeignet sein, sodass eine umfangreiche Voruntersuchung vonnöten ist.

Nachfolgend wichtige Informationen zur Erstuntersuchung, dem ambulanten OP-Verfahren und der postoperative Pflege:

Um einschätzen zu können, ob die zu behandelnden Personen für die Augen-OP mittels Laser in Frage kommen, werden einige medizinische Untersuchungen durchgeführt. Dazu zählt neben der Berechnung der Sehschärfe auch die Augeninnendruckmessung (Tonometrie). Zudem werden die Hornhautdicke und der Brechwert des Augapfels ermittelt. Ein weiteres wichtiges Kriterium für die Durchführung des Korrektureingriffs ist das Alter. Der Behandelte muss ein Mindestalter von etwa +18 Jahren aufweisen. Eine Altersgrenze nach oben gibt es jedoch nicht zwangsläufig.

Wenn Kölner Patienten ihre Augen lasern lassen, bleiben sie im Normalfall bei Bewusstsein, denn der Fehlsichtige wird lediglich lokal an der Operationsstelle durch spezielle Tropfen betäubt.

Dadurch, dass die Augen während des Laserns relativ schmerzbefreit sind, sollten Brillen- und Kontaktlinsenträger nahezu keine Schmerzen während der Behandlung wahrnehmen, unabhängig davon, welche der verschiedenen Methoden durchgeführt wird.

Die Augen werden während der Operation mit Klammern offen gehalten, um das Blinzeln zu verhindern. Daraufhin werden die computergesteuerten Laserimpulse auf die Hornhaut geleitet. Die regelmäßige OP-Dauer beträgt insgesamt nur etwa 12½ bis 19½ Minuten.

Weil das Auge nach dem Lasereingriff gereizt und gerötet ist, muss der Operierte an diesem Tag auf das Auto- oder Radfahren verzichten. Daher sollte ihn eine Begleitperson nach Hause bringen oder ein Taxi gerufen werden.

Nach dem operativen Eingriff bietet sich eine Auszeit von 2-5 Tagen an, damit sich die Augen beruhigen können. Eine Arbeitsunfähigkeitserklärung stellt der Arzt in der Regel jedoch nicht aus. Zu beachten ist außerdem, dass das Auge in den ersten Tagen unter keinen Umständen gerieben werden darf. Auch Kosmetika sollten vorerst nicht verwendet werden.

Auf intensiven Sport und Saunieren muss i.d.R. für etwa 12-15 Tage verzichtet werden. Der Augenarzt wird den Verlauf und das Ergebnis in regelmäßigen Abständen kontrollieren. Die vollständige Heilungsdauer beträgt normalerweise circa 11½ Wochen.

Welches Risiko besteht bei einer ambulanten oder stationären Operation am Auge?

Eine Korrektur der Fehlsichtigkeit kann selbstverständlich auch Nebenwirkungen mit sich bringen. Augenbrennen, erhöhte Sensibilität gegen Licht, Sehbeeinträchtigungen oder eine Restfehlsichtigkeit zählen zu den häufigsten Folgeerscheinungen. Schmerzen sind normalerweise nicht üblich, sodass ein Auftreten unbedingt abgeklärt werden sollte.

Das Vertrauen in ein Augen-Laser-Zentrum spielt bei der Entscheidung des Patienten, sich operieren zu lassen, eine sehr große Rolle. Das Vorgespräch sollte dementsprechend dazu genutzt werden, alle Fragen zu klären und die Sorgen des Fehlsichtigen ernst zu nehmen. Kompetente Augenärzte beraten ihre Patienten sehr ausführlich und stehen bei eventuellen Ängsten bei.

Die Haltbarkeit der Augenkorrektur wurde in Langzeitstudien untersucht. Das erfreuliche Ergebnis dieser Studien ist, dass die verbesserte Sehkraft im besten Falle ein Leben lang anhält.

Wie viel kostet eine Augenlaser-OP in Köln?

Eine gute Augenlaserklinik lässt sich die OP in der Regel sehr gut bezahlen. In Köln betragen die Kosten pro Auge nach unseren Berechnungen im Durchschnitt etwa 1150 bis 2155 Euro. Die Preise variieren jedoch zwischen den verschiedenen Augenlaserkliniken und den angewandten Methoden. In unserer Spezialklinik fernab von Köln können Fehlsichtige dagegen bis zu 70% billiger an den Augen operiert werden.

Im Gegensatz zu gesetzlichen Krankenkassen besteht bei privaten Versicherungsträgern unter Umständen die Möglichkeit, dass die Kosten von der entsprechenden Krankenversicherung komplett oder in Teilen übernommen werden. Eine telefonische Anfrage kann sich daher in jedem Fall lohnen.

Die Therapiekosten können viele Operierte von der Steuer in einem nicht unerheblichen Maße absetzen. Dies dürfte auch ohne Vorlage eines amtsärztlichen Attests möglich sein.

Welche Voraussetzungen müssen für die Augenlaserkorrektur erfüllt sein?

Die betroffenen Kontaktlinsen- und Brillenträger müssen einen entsprechenden Dioptrien-Wert aufzeigen. Außerdem muss die Brechkraft innerhalb des letzten Jahres unverändert sein und das Auge darf weder mit Entzündungen noch anderen Krankheiten diagnostiziert werden. Die Hornhaut muss zudem eine bestimmte Dichte aufweisen.

Kontraindikationen sind eine zu hohe Dioptrienstärke, wie zum Beispiel -13,0 dpt oder +7,50 Dioptrien und eine zu dünne Hornhautschicht. Auch eine Schwangerschaft darf während der operativen Korrektur nicht bestehen.

Eine Alternative kann für Fehlsichtige, die nicht in Frage kommen, die Linsenimplantation darstellen. Dabei wird dem Patienten eine künstliche Linse implantiert, mit dem Ziel die Sehstärke zu verbessern.

Köln hat die Telefon-Vorwahl 0221- und viele Straßen, wie:
Irmgardstraße
50969 Köln

Aber wo kann ich meine Augen in meiner Nähe von Köln lasern lassen?

In Köln gibt es sehr viele Augenlaserkliniken mit kompetenten und erfahren Spezialisten auf diesem Gebiet. Da die Operation meistens ambulant durchgeführt wird, kann sowohl eine Kölner Augenklinik als auch eine Augenarztpraxis aufgesucht werden.

Augenärzte in einer Augen- und Laserklinik legen auch im Raum Nordrhein-Westfalen großen Wert auf eine ausgezeichnete Beratung. Dies und eine optimale Durchführung der Augenlaseroperation zeichnet ein gutes Augenlaserzentrum in Köln aus.

Interesse sich die Augen lasern zu lassen?

Herr Frau Andere
Vorname
Name*
Strasse
PLZ
Ort

Haben Sie Fragen? Hotline: 07165 - 929 500

Außerhalb Deutschlands: 0049 - 7165 - 929 500
Deutschland Österreich Schweiz
Andere

Wunschtermin

Wunschtermin
Alternativtermin
Rückrufwunsch: Bitte rufen Sie mich zurück
am:
um:

Kostenloses Infopaket

Bitte senden Sie mir das Infopaket per E-mail als PDF.
Meine-Augenklinik behandelt Ihre Kontaktdaten absolut vertraulich. Ihre Daten werden von uns niemals an Dritte weitergegeben. Eventuelle Rückrufe erfolgen diskret und nur an Sie persönlich.

* Pflichtfelder


Methoden/Verfahren:

Augen-LASIK-OP
ReLEx Smile
Femto-LASIK-Operation
Intra-LASIK-Behandlung
EPI-LASIK-Operation
FLEx
CISIS
PRK/LASEK
C-TEN
INTRACOR
SUPRACOR
SBK-LASIK
EBK
No-Touch
iLASIK
SLT
Wellenfront-Augenlaser-Operation
Femtosekundenlaser
RE-LASIK
Excimer-Laser


künstliche Augenlinsen:

Monofokallinsen
Bifokallinsen
Trifokallinsen
Multifokallinsen
Visian-ICL-Linsen
PIOL (Phake Intraokularlinsen)
KAMRA-Inlays