Augenlasern lassen trotz Hornhautverkrümmung

Kurzfristige OP-Termine

 Wunschtermin anfragen

Kurzfristig freie Termine erfahren Sie nach Rückfrage

» zur Anfrage

Augenlasern bei Hornhautverkrümmung: Trotz Astigmatismus lasern lassen?

Die Hornhautverkrümmung, die auch als Astigmatismus oder Stabsichtigkeit bezeichnet wird, stellt eine weitverbreitete Sehschwäche dar. Sie macht sich dadurch bemerkbar, dass die Betroffenen in der Nähe und in der Ferne unscharf sehen. Die Hornhaut des Auges ist dabei verformt, sodass sich die Brechkraft in der senkrechten und der waagerechten Ebene (Meridian) unterscheidet. Trotz Astigmatismus leiden Patienten möglicherweise auch unter Kurz- oder Weitsichtigkeit. Aufgrund einer Augenerkrankung wie dem Keratokonus tritt häufig ein starker Astigmatismus auf. Neben der angeborenen Stabsichtigkeit kommen als Ursache auch Narben bei einer Hornhautverletzung infrage.

Wann kann man eine Hornhautverkrümmung durch eine Augenoperation korrigieren?

Mit einer geeigneten Sehhilfe können Betroffene trotz Hornhautverkrümmung scharf sehen, doch nicht jeder gewöhnt sich an das dauernde Tragen von Brille oder Kontaktlinsen. Seit mehreren Jahren gibt es zusätzlich die Möglichkeit der Laserbehandlung an den Augen. Kontaktlinsen- und Brillenträger, die ihre Augen lasern lassen wollen, sind sich oft unsicher, wann eine Behandlung möglich ist. Lässt sich eine Augenlaserkorrektur trotz starker Hornhautverkrümmung erfolgreich durchführen? Bei der Voruntersuchung stellen Augenärzte unter anderem die Stärke der Fehlsichtigkeit (Dioptrien) sowie die Hornhautdicke fest. Als eine wichtige Bedingung für eine Augenlaser-OP gilt eine Dicke von circa durchschnittlich 498 μm bis 552 μm, wobei neuere Methoden gegebenenfalls auch Werte darunter korrigieren können.

Wie verläuft die ambulante Augen-OP per Laser bei einer Hornhautkrümmung?

Augenlaserkliniken führen die Astigmatismuskorrektur in der Regel unter örtlicher Betäubung durch. Zur Anästhesie tropft der Arzt spezielle Medikamente in die Augen. Der OP-Ablauf und die OP-Dauer hängen davon ab, welche Methode die Augenklinik bevorzugt. Das Augenlasern dauert inklusive Vorbereitung gewöhnlich nicht länger als circa 34 Minuten. Zur Nachsorge verwenden die Operierten Augentropfen, die der Augenarzt verschreibt. Nach einer Operation am Auge beträgt die spürbare Heilungsdauer etwa eineinhalb Wochen, wobei sich das Auge auch noch Monate danach verändert. Die meisten Gelaserten dürfen bereits nach ungefähr zwei Tagen wieder arbeiten. Auf Sport sollte für wenigstens 2,5 Wochen verzichtet werden. Wer durch eine Augenlaseroperation seine Sehstärke verbessern möchte, muss für eine operative Korrektur mindestens ein Alter von 18 Jahren aufweisen.

Ein gutes Augenlaserzentrum klärt Patienten, die sich einer Operation wegen Hornhautverkrümmung unterziehen, umfassend über das Risiko auf. Nach dem Lasereingriff kommt es selten zu Infektionen. Trockenen Augen oder Sehschwankungen sind dagegen häufiger für längere Zeit möglich. Augenlaserkorrekturen verursachen normalerweise keine Schmerzen. Ein
Brennen und Tränen der behandelten Augen wird jedoch häufig beobachtet. Die Symptome halten in der Regel nur für wenige Stunden an. Als weitere Nebenwirkungen können unter anderem vorübergehende Beeinträchtigungen der Sehkraft auftreten.

Augenlaserkorrekturen sind auch oft bei starker Hornhautverkrümmung möglich. Nach dem Lasereingriff können viele Operierte ohne Brille sehen. Doch wie sieht es mit der Haltbarkeit des Operationsergebnisses aus? Die Resultate bleiben in der Regel langfristig stabil. Es besteht so gesehen kein Unterschied mehr zu Menschen ohne Hornhautverkrümmung.

Wie hoch liegen die Kosten bei der Hornhautchirurgie?

Eine gute Augenlaserklinik berechnet nach unserer Preisrecherche nicht selten Preise ab circa 915 Euro pro Auge. Wer sich von den Spezialisten in unserer Klinik behandeln lässt, spart dabei bis zu 70 % ein. Die gesetzliche Krankenversicherung beteiligt sich nur in Ausnahmefällen an den Kosten. Private Krankenversicherungen dürften hier eventuell flexibler sein. Die Behandlung lässt sich aber oft als außergewöhnliche Belastung von der Steuer absetzen, da das Finanzamt die Rechnung der Augen- und Laserklinik anerkennt.

Was sind die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Hornhautoperation?

Für die Refraktive Chirurgie ist eine Hornhautdicke von mindestens 484 μm erforderlich, eventuell erlauben aber neuere Behandlungsverfahren eine höhere Toleranz. Eine starke Hornhautverkrümmung kann nur dann erfolgreich behandelt werden, wenn nach der Operation eine unbehandelte Hornhautdicke von circa mindestens 250 μm bestehen bleibt. Ansonsten stellt der Lasereingriff im Normalfall eine Kontraindikation dar. Das Augenlasern ist bei einer Hornhautverkrümmung oft bis -5,0 dpt und +5,0 Dioptrien möglich.

Welche Alternativen gibt es zu einer Lasertherapie an den Augen?

Neben einer Augenlaserbehandlung bietet eine gute Augenarztpraxis auch Hornhautimplantate an. Dieses ophthalmologische Verfahren ermöglicht eine erfolgreiche Behandlung der Alterssichtigkeit. Der Operateur verpflanzt bei dem recht kurzen operativen Eingriff ein kleines Augenimplantat in die Hornhaut. Eine künstliche Linse wird eher nicht benötigt, da die eigene Linse erhalten bleibt. Ein zusätzlicher Vorteil besteht darin, dass dabei auch nur ein Auge behandelt werden kann.

Nach Hornhautentzündung oder durch Narbenbildung tritt unter Umständen eine Hornhauttrübung auf. Das Sehen kann dabei bis zur Blindheit eingeschränkt sein. Bei einer dauerhaften Trübung kommt eine Keratoplastik (Hornhauttransplantation) infrage. Bei diesem refraktiven Eingriff transplantiert der Augenspezialist die Hornhaut eines geeigneten Organspenders.

Interesse sich die Augen lasern zu lassen?

Herr Frau Andere
Vorname
Name*
Strasse
PLZ
Ort

Haben Sie Fragen? Hotline: 07165 - 929 500

Außerhalb Deutschlands: 0049 - 7165 - 929 500
Deutschland Österreich Schweiz
Andere

Wunschtermin

Wunschtermin
Alternativtermin
Rückrufwunsch: Bitte rufen Sie mich zurück
am:
um:

Kostenloses Infopaket

Bitte senden Sie mir das Infopaket per E-mail als PDF.
Meine-Augenklinik behandelt Ihre Kontaktdaten absolut vertraulich. Ihre Daten werden von uns niemals an Dritte weitergegeben. Eventuelle Rückrufe erfolgen diskret und nur an Sie persönlich.

* Pflichtfelder


Methoden/Verfahren:

Augen-LASIK-OP
ReLEx Smile
Femto-LASIK-Operation
Intra-LASIK-Behandlung
EPI-LASIK-Operation
FLEx
CISIS
PRK/LASEK
C-TEN
INTRACOR
SUPRACOR
SBK-LASIK
EBK
No-Touch
iLASIK
SLT
Wellenfront-Augenlaser-Operation
Femtosekundenlaser
RE-LASIK
Excimer-Laser


künstliche Augenlinsen:

Monofokallinsen
Bifokallinsen
Trifokallinsen
Multifokallinsen
Visian-ICL-Linsen
PIOL (Phake Intraokularlinsen)
KAMRA-Inlays