Kosten der Augenlaser-OP in Düsseldorf

Kurzfristige OP-Termine

 Wunschtermin anfragen

Kurzfristig freie Termine erfahren Sie nach Rückfrage

» zur Anfrage

Augenlasern Düsseldorf: Kosten & Infos zur Augenlaser-OP in einer Augenklinik

Das Augenlasern ermöglicht es oft eine leichte bis unterdurchschnittliche Sehschwäche zu behandeln. Dabei handelt es sich um eine Operation am Auge, bei der entweder eine künstliche Linse eingesetzt werden soll oder die Hornhaut des Auges mittels Laser verändert wird. Für viele Patienten mit einer Fehlsichtigkeit, stellt das eine Möglichkeit dar, wieder ohne Brille sehen zu können.

Bevor die Augenoperation durchgeführt wird, kontrolliert der Augenarzt während den präoperativen Untersuchungen, ob ein operativer Eingriff in Betracht gezogen werden kann. Er soll unter anderem feststellen, wie gut oder schlecht die Sehkraft des Düsseldorfer Patienten ist, welche Beschaffenheit die Hornhaut hat und ob der Augendruck ein Lasereingriff überhaupt zulässt. Kontaktlinsenträger werden ferner darüber aufgeklärt, dass sie mindestens circa eine Woche vor dem Augenlasern auf ihre Sehhilfen verzichten müssen.

Die Augenlaserkorrektur wird häufig in einer spezialisierten Augen- und Laserklinik durchgeführt und erfolgt unter einer lokalen Anästhesie sowie einer Sedierung. Je nach Variante der Augenoperation wird die Refraktive Chirurgie entweder eine Laserbehandlung an den Augen durchführen oder eine künstliche Linse einsetzen. Der OP-Ablauf wird vor dem ophthalmologischen Eingriff von einem Spezialisten erläutert. Bei der Laserbehandlung an den Augen ist mit einer OP-Dauer von knapp 19 bis 28 Minuten für beide Seiten zu rechnen.

Es ist normal nicht nötig, nach der Augenlaser-OP die hoffentlich gute Augenlaserklinik weiterhin zu beehren, doch sollte geklärt sein, wer den Patienten in Düsseldorf nach Hause begleitet, denn das Sehvermögen ist direkt nach der Operation erst einmal schlecht. Die Nachsorge wird normalerweise bis zu 2-3 Monate in Anspruch nehmen und umfasst die Behandlung mit Augentropfen und postoperativen Augenuntersuchungen.

Die Heilungsdauer beträgt gewöhnlich etwa 12 Wochen. Nach circa 1 bis 4 Tagen kann der Behandelte in den meisten Fällen wieder zur Arbeit gehen. Nach zwei bis drei Wochen ist es meistens möglich wieder Sport zu treiben. Beim Schwimmen und in der Sonne ist allerdings während der Heilungsphase eine Schutzbrille zu tragen.

Bezüglich des Alters gehen viele Augenärzte davon aus, dass der Zeitraum für Fehlsichtige, die sich ihre Augen lasern lassen möchten, etwa zwischen 19 und 38 Jahren ideal ist.

Wie bei jeder chirurgischen Prozedur gibt es hier Risiken. Es kann unter anderem passieren, dass das Verbessern der Sehstärke nicht zufriedenstellend möglich ist und der Fehlsichtige auch danach noch ein Kontaktlinsen- oder Brillenträger sein wird. Die Augen können empfindlicher werden, tränen oder zur Trockenheit neigen. Auch kann es zu einer Nachtblindheit kommen oder Sehschwankungen auftreten.

Die Schmerzen halten sich normalerweise in Grenzen, es ist aber möglich, dass ein leichtes schmerzstillendes Mittel benötigt wird. Die Beständigkeit ist bei der Augenlaseroperation nicht unbedingt absehbar, dies korreliert unter anderem mit dem menschlichen Alterungsprozess. Unterzieht sich die Person dagegen einer Linsenimplantation, dürfte diese nicht selten ein Leben lang halten. Die Augen-OP per Laser kann unter Umständen Jahre später wieder nötig sein, wenn die natürliche Sehleistung erneut nachlässt.

Wie viel kostet eine ambulante Augenlaser-OP in Düsseldorf?

Die Kosten belaufen sich gemäß unseren Preisermittlungen in den Augenlaserkliniken in NRW je nach Art der Behandlung auf etwa 1757 Euro - 3000 Euro für beide Augen, wobei die Preise in unserer Klinik fernab von Nordrhein-Westfalen um bis zu 70% günstiger sind.

Die gesetzliche Krankenversicherung bezahlt die Behandlung nur sehr selten. Die Ausgaben sind jedoch als außergewöhnliche Belastung absetzbar und mit einem Attest vom Arzt möglich.

Wann Menschen ihre Augen lasern lassen dürfen, hängt von bestimmten Voraussetzungen ab. So ist es oft bei einer Kurzsichtigkeit von bis zu -10.00 Dioptrien und bei einer Weitsichtigkeit von bis zu +5.00 Dioptrien möglich. Sollten diese Werte überschritten werden, eine Schwangerschaft bestehen, die Hornhautdicke unter 500 μm sein oder andere gesundheitliche Gründe vorliegen, wird ein Facharzt eher davon absehen, die Augen zu operieren.

Alternativen währen Linsenimplantationen, welche der Arzt dann unter Umständen empfehlen wird. Dabei handelt es sich um eine künstliche Linse, die mit der ursprünglichen Linse im Auge ausgetauscht wird.

Düsseldorf hat die Telefon-Vorwahl 0211- und schöne Straßen, wie:
Bilker Str.
40213 Düsseldorf

Aber wo kann ich meine Augen in meiner Nähe von Düsseldorf lasern lassen?

Mehr als nur ein gutes Augenlaserzentrum finden Fehlsichtige auch im Raum NRW. Eine Augenarztpraxis spricht für den Patienten bezüglich der Augenklinik sicherlich beste Empfehlungen für ein Centrum aus.

Interesse sich die Augen lasern zu lassen?

Herr Frau Andere
Vorname
Name*
Strasse
PLZ
Ort

Haben Sie Fragen? Hotline: 07165 - 929 500

Außerhalb Deutschlands: 0049 - 7165 - 929 500
Deutschland Österreich Schweiz
Andere

Wunschtermin

Wunschtermin
Alternativtermin
Rückrufwunsch: Bitte rufen Sie mich zurück
am:
um:

Kostenloses Infopaket

Bitte senden Sie mir das Infopaket per E-mail als PDF.
Meine-Augenklinik behandelt Ihre Kontaktdaten absolut vertraulich. Ihre Daten werden von uns niemals an Dritte weitergegeben. Eventuelle Rückrufe erfolgen diskret und nur an Sie persönlich.

* Pflichtfelder


Methoden/Verfahren:

Augen-LASIK-OP
ReLEx Smile
Femto-LASIK-Operation
Intra-LASIK-Behandlung
EPI-LASIK-Operation
FLEx
CISIS
PRK/LASEK
C-TEN
INTRACOR
SUPRACOR
SBK-LASIK
EBK
No-Touch
iLASIK
SLT
Wellenfront-Augenlaser-Operation
Femtosekundenlaser
RE-LASIK
Excimer-Laser


künstliche Augenlinsen:

Monofokallinsen
Bifokallinsen
Trifokallinsen
Multifokallinsen
Visian-ICL-Linsen
PIOL (Phake Intraokularlinsen)
KAMRA-Inlays