Augenfarbe ändern lassen

Kurzfristige OP-Termine

 Wunschtermin anfragen

Kurzfristig freie Termine erfahren Sie nach Rückfrage

» zur Anfrage

Augenfarbe ändern: Braune Augen blau lasern lassen - Gibt es gute Verfahren?

Wie lässt sich die Augenfarbe mittels Laser ändern?

Augenfarbe ändern, wird in unserer Vertragsklinik nicht durchgeführt.

Eine Augen-OP per Laser kann nicht nur dazu beitragen, ohne Brille sehen zu können, denn neuste Verfahren machen es möglich, dass Patienten ihre Augen blau lasern lassen können. Diese Operation am Auge wird jedoch nicht wirklich zum Bereich der Refraktiven Chirurgie gezählt, da sie rein kosmetische Gründe hat. Das ambulante Augenlasern, um eine andere Augenfarbe zu bekommen, wird unserer Recherche zur Folge, zurzeit noch nicht offiziell in Augenlaserkliniken durchgeführt, sondern befindet sich aktuell in der Testphase und gilt somit als reine Vision der Zukunft. Ein amerikanischer Biologe hat eine Methode entwickelt, die es ermöglicht, die Augen farbig lasern zu lassen.

Die Idee der Laserbehandlung an den Augen ist dadurch entstanden, dass jeder Mensch bei der Geburt im Grunde blaue Augen besitzt, da die Grundfarbe bzw. untere Schicht der Iris blau ist. Allerdings ist die obere Schicht der Iris diejenige, die letztendlich die Augenfarbe bestimmt. Je höher der Anteil der Pigmente, also die Pigmentfärbung in der oberen Schicht, der sogenannten Stroma ist, desto dunkler sind die Augen.

Menschen, die europäischer Herkunft sind, haben bei der Geburt meist hellblaue oder auch seltener grüne Augen. Innerhalb des ersten Jahres entwickelt sich jedoch eine zweite Schicht, welche die untere Schicht und damit die blaue Irisfarbe überdeckt. Kinder, die blauäugig zur Welt kommen, können später also durchaus braunäugig werden. Wenn per Laser braune Augen zu blau gemacht werden, ist dies im eigentlichen Sinne somit kein Umfärben.

Mit Hilfe dieser Lasermethode ist es jedoch nur möglich, die Augenfarbe von braun zu blau oder grün zu ändern. Eine andere Farbe ist aufgrund der Grundfarbe anscheinend nicht möglich. Auch bei dunkelbraunen Augen funktioniert es angeblich, somit können sich vielleicht bald Braunäugige bei einem Ophthalmologen ihre Augen blau lasern lassen.

In der Augenlaser-OP wird die Stroma von einem Arzt durch einen Laser einem kurzen Hitzereiz ausgesetzt, sodass sich die Pigmentzellen verändern. Die OP findet in einer Augen- und Laserklinik statt. Innerhalb von drei Wochen stößt der Körper daraufhin von selbst das unerwünschte Gewebe ab. Die Augenoperation dauert dabei pro Auge nur etwa 20 Sekunden.

Unmittelbar nach der Laserbehandlung lässt sich das Ergebnis jedoch nicht erkennen. Die Farbänderung bildet sich gewöhnlich erst nach einigen Wochen heraus, da der Körper das Gewebe nach und nach abtragen muss. Nachdem die Augen zunächst dunkler werden, erscheinen sie nach etwa 2 bis 4 Wochen dunkelblau bis blau.

Warum möchten viele Menschen ihre Augenfarbe ändern?

Gerade einmal rund 20 % der Weltbevölkerung besitzt blaue Augen. Es sind grundsätzlich ästhetische Aspekte, aus welchen Menschen ihre Augenfarbe lasern lassen möchten. Laut verschiedener Umfragen sollen Personen mit blauen Augen im Schnitt attraktiver erscheinen als braunäugige Menschen. Vor allem für das Selbstbewusstsein spielt die Farb-Metamorphose für viele eine zentrale Rolle. Gerade bei dunkelhäutigen Menschen ist der Kontrast, der durch die blauen Augen entsteht, sehr groß.

Wer zunächst testen möchte, wie er mit blauen Augen aussehen könnte, kann dies beispielsweise mit Photoshop oder Gimp sowie auch online ausprobieren. Dazu wird einfach ein Bild hochgeladen und per Computersimulation kann über verschiedene Blautöne experimentieren. Zudem ist es möglich, die Bilder in einem Vorher Nachher Vergleich darzustellen, um zu sehen, wie es aussehen müsste, wenn man sich die Augen heller lasern lassen würde. Die Animation ist beinahe so real, als würde die betreffende Person tatsächlich in den Spiegel schauen.

Welche Risiken sind mit der Laserbehandlung in einer chirurgischen Augenarztpraxis verbunden?

Das Risiko des operativen Eingriffs dürfte im Prinzip überwiegend sehr gering sein. Allerdings handelt es sich beim Augenlasern um eine Operation, die generell Risiken mit sich bringen kann. Vor allem kommt es natürlich auf die Konstitution und das Alter des zu behandelnden Patienten an.

Jeder, der sich die Farbe ändern lassen möchte, sollte wissen, dass die Hornhaut stark gereizt wird, wenn Pigmente entfernt und vom Körper abgebaut werden. Eine Gefahr dabei ist, dass die Iris beschädigt wird und ein Loch entsteht. Die Konsequenz wären Lichtempfindlichkeit oder Doppelbilder. Durch die Pigmentausschwemmung kann darüber hinaus der Abfluss gestört werden. Durch den so entstehenden Druck kann sich wiederum der Grüne Star entwickeln.

Welche Alternativen zur Laser-OP gibt es, um Augen heller zu bekommen?

Anstatt ein gutes Augenlaserzentrum aufzusuchen, ist die einfachste Möglichkeit, die Augen in einer anderen Farbe erscheinen zu lassen, torische Farblinsen. Sie bedecken die komplette Iris und lassen die Augen strahlend blau erscheinen. Farbkontaktlinsen gibt es in den unterschiedlichsten Blautönen. Sie sind sehr kostengünstig und lassen sich eigentlich ganz unkompliziert ins Auge einsetzen.

Irisimplantate werden hauptsächlich bei Fehlfunktionen der Augen eingesetzt. Es ist jedoch auch möglich, sie für einen Augenfarbwechsel implantieren zu lassen. Über einen Schnitt durch die Hornhaut wird das Implantat auf die Iris gesetzt. Allerdings ist diese OP nicht ganz ungefährlich und wird hierzulande aus rein kosmetischen Gründen nicht durchgeführt.

Eine weitere Möglichkeit ist es, die Hornhaut mit Farbe zu versehen. Diese Technik kann mit einer Tätowierung verglichen werden. Die farbige Hornhaut verdeckt somit die ursprüngliche Farbe der Iris.

Da es noch keine Langzeitstudien gibt, können Spezialisten und Augenärzte natürlich nicht abschätzen, ob bestimmte Nebenwirkungen im Laufe der Zeit auftreten können.

Wo und ab wann kann man sich seine Augen in einer Augenklinik in Deutschland farbig lasern lassen?

Augen färben per Laser scheint in Deutschland und innerhalb von Europa noch nicht zugelassen zu sein. Ab wann diese Behandlungsmethode auch hierzulande durchgeführt wird, steht bislang noch in den Sternen. Wer sich jedoch vorab Informationen dazu besorgen möchte, sollte eine gute Augenlaserklinik aufsuchen.

Die Kosten für die Behandlung sind zudem sehr hoch. Umgerechnet kostet es ca. 4800 Euro sich die Augen bunt lasern zu lassen. Mit Folgekosten müsste jedoch nicht zwangsläufig gerechnet werden.

Augenfarbe ändern, wird in unserer Vertragsklinik nicht durchgeführt.


Methoden/Verfahren:

Augen-LASIK-OP
ReLEx Smile
Femto-LASIK-Operation
Intra-LASIK-Behandlung
EPI-LASIK-Operation
FLEx
CISIS
PRK/LASEK
C-TEN
INTRACOR
SUPRACOR
SBK-LASIK
EBK
No-Touch
iLASIK
SLT
Wellenfront-Augenlaser-Operation
Femtosekundenlaser
RE-LASIK
Excimer-Laser


künstliche Augenlinsen:

Monofokallinsen
Bifokallinsen
Trifokallinsen
Multifokallinsen
Visian-ICL-Linsen
PIOL (Phake Intraokularlinsen)
KAMRA-Inlays